Dosieranlagen

Eine Dosieranlage dient der durchfluß- bzw. zeitabhängigen Einbringung von Konditionierungsmittel (Dosiermittel) in einer vorgegebenen Menge in ein Wassersystem. Die Dosierung erfolgt diskontinuierlich, nach Anforderung, oder kontinuierlich über einen bestimmten Zeitraum.
Somit können bedarfsgerecht ausgelegte Dosiermittelkonzentrationen zum Schutz eines Wassersystems erreicht und eingehalten werden.